IHR KOMPETENTER SERVICEPARTNER RUND UMS WOHNEN und Sparen

Für die WBG Einheit eG gilt heute wie damals, dass in der genossenschaftlichen Solidargemeinschaft der Einzelne von der Stärke aller profitiert und dass gemeinschaftliches Handeln die Position jedes Genossenschafters stärkt. Damit bezieht die WBG Einheit eG einen klaren wirtschaftlich-sozialen Standpunkt und setzt der um sich greifenden Vereinzelung und dem wachsenden Egoismus in der Gesellschaft ihre Position entgegen.

Unsere Gedanken...

Sehr geehrte Genossenschafter,

der Satzungszweck unserer Genossenschaft hat sich erweitert. Einstimmig hat die Vertreterversammlung neben der vorrangig guten, sicheren und sozial verantwortbaren Wohnungsversorgung die Förderung von sozialen und kulturellen Belangen aller Mitglieder beschlossen. Weiterhin wurden die neben den Pflichtanteilen möglichen weiteren freiwilligen Anteile auf 100 begrenzt.

Diese Entscheidungen waren logisch und richtig. Wir sind kein Investment für Anleger. Wir sind eine Wohnungsbaugenossenschaft.

 

 

Stellen wir doch einmal eine ehrliche Frage aus der Satzung heraus: Was entspricht eher dem Satzungszweck einer Wohnungsbaugenossenschaft? Ein Mitglied mit 2.000 freiwilligen Anteilen oder 222 wohnende Mitglieder mit jeweils 9 nutzungsbezogenen Pflichtanteilen?

Die Welt hat sich weiterentwickelt, wir haben auf diese Entwicklungen im Interesse aller Genossenschaftsmitglieder reagiert und unsere Einheit zukunftssicher gemacht.

 

Als Vorstände einer erfolgreichen Wohnungsbaugenossenschaft hat man es nicht immer leicht. Jeder möchte gerne seine Privatinteressen durchgesetzt wissen und das Gemeinwohl der Genossenschaft tritt in den Hintergrund. Jedes Genossenschaftsmitglied hat eine Gesamtverantwortung aus unserer Satzung heraus. Diese Verantwortung ist mit einem Dauernutzungsvertrag verbindlich und wird von uns eingefordert und gelebt. So sind auch grundsätzlich die Entscheidungen zu verstehen, die von uns gesamtverantwortlich im Interesse der Genossenschaft getroffen werden.

Christian Büttner
Vorstandsvorsitzender

Christian Gottschalk
Vorstand

 

Erfurt, 31. August 2018

 

Wir geben Städten Gesicht und Seele