WBG EINHEIT UND DUALE HOCHSCHULE GERA-EISENACH(DHGE) UNTERZEICHNEN KOOPERATIONSVEREINBARUNG

 

Die demografische Entwicklung in Mitteldeutschland stellt auch die Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft vor wachsende Herausforderungen bei der Gewinnung qualifizierter Nachwuchskräfte. Die WBG Einheit stellt sich dieser Aufgabe und beabsichtigt eine Kooperation mit der Dualen Hochschule Gera-Eisenach. Hier werden seit inzwischen 20 Jahren erfolgreich duale Bachelorstudiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Soziales angeboten - ein bewährter und erfolgsversprechender Weg für die mittelständische Wirtschaft, als Praxispartner der Dualen Hochschule eigene akademisch qualifizierte Fach- und Führungskräfte heranzubilden und frühzeitig an das Unternehmen zu binden. Für den künftigen Mitarbeiterbedarf der WBG Einheit hält die Studienrichtung „Immobilienwirtschaft“ ein maßgeschneidertes Konzept bereit: Neben dem grundlegenden Betriebswirtschaftsstudium besteht die Studienrichtung fachlich zu über einem Drittel aus Lehrveranstaltungen, die speziell auf den Bedarf der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft zugeschnitten sind, z.B. in den Bereichen Immobilienverwaltung, Facility- und Bestandsmanagement, Bau-, Miet- und Maklerrecht, Immobilienmarketing, Projektmanagement sowie Immobilienbewertung, -finanzierung und -investition. Ziel der heute unterzeichneten Kooperationsvereinbarung ist über die Ausbildung Dualer Studierender als künftige Mitarbeiter hinaus, ein regelmäßiger Dialog im Hinblick auf die sich verändernden fachlichen Bedarfe der Wohnungs‐ und Immobilienwirtschaft sowie die sich daraus ergebenden Anforderungen bei der Weiterentwicklung der Studieninhalte. „Ich freue mich auf einen intensiven fachlichen Austausch“, so die Leiterin der Studienrichtung „Immobilienwirtschaft“, Prof. Dr. Kathrin Winkler.